Willkommen auf der Homepage des „Stadttheater Cöpenick“
Home
Für Kinder
Spielplan
Wir über uns
Tickets Kontakt und Impressum
Zurück  

Da bissde bladd
vorgetragen von Klaus Feldmann

   

 

– Buddzche Schdorries iworr de Saggsen – Ein Sachse wird Rundfunk- und Fernsehsprecher! Unvorstellbar? – Nein, nur logisch. In Sachsen wurde die deutsche Sprache gezeugt und galt jahrzehntelang als vorbildliche Aussprache. Klaus Feldmann wird zweisprachig beweisen, dass Sächsisch unheilbar ist.

Klaus Feldmann, einstiger Chef-Nachrichtensprecher der «Aktuellen Kamera» im DDR-Fernsehen, hat wieder so manche Episoden im Gepäck und wird so manch Lustiges daraus vortragen.

Klaus Feldmann

Tickets zum Preis von 13,00 €, ermäßigt 11,00 € hier bestellen
 

 

Klaus Feldmann: Jahrgang 1936, Beruf Buchdrucker und Journalist.

1948 schnupperte er erste Rundfunkluft als Sprecherkind beim Mitteldeutschen Rundfunk Leipzig. Den dadurch entstandenen Berufswunsch konnte er dann 1957 als Nachrichtensprecher beim Deutschlandsender verwirklichen.

Später kamen Aufgaben beim Deutschen Fernsehfunk (DFF) hinzu.

Bereits während der Rundfunkzeit arbeitete er seit 1961 für die „Aktuelle Kamera“ des DFF.

1963 wurde er bei der „AK“ fest angestellt und blieb dort 25 Jahre als Nachrichtensprecher.

Seit 1958 gehörten auch die «DEFA-Studio» für Populärwissenschaftliche Filme, das Dokumentarfilmstudio und das DEFA-Synchronstudio zu den freiberuflichen Arbeitsplätzen.

Wenn ich die heutigen Tätigkeiten hinzuzähle, dann kann ich getrost sagen, dass ich nun schon fast 60 Jahre vor dem Mikrofon stehe und hoffentlich noch lange stehen werde.

Zurück