KUNSTFABRIK KÖPENICK
Werkstatt für Künstler und Kommunikation
 
Aktuelles
Verlagsprogramm
Theaterfestspiele
Dienstleistungen
Wir über uns
Kontakt
Impressum
               
     
Neues aus der Kunstfabrik:

Jetzt ist es offiziell, der Kunstfabrik e.V., anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, wird wie in der Vergangenheit auch, mit den 21. Theaterfestspielen der Kinder und Jugend ein Zeichen setzen.

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin, fördert die diesjährigen Festspiele, so dass die Durchführung damit gesichert ist.

     
 

Der Anmeldeschluß für die Theaterfestspiele ist vorbei. Allerdings sind wir wie in der Vergangenheit großzügig mit „Nachzüglern“. Allerdings lassen sich dann nicht immer Wunschtermine realisieren.

5.4.2016

 
     
 

Einladung zu den „21. Theaterfestspielen“ der Kinder und Jugendlichen vom 01.06. – 30.06.2016

Das „Stadttheater Cöpenick“ spielt vorerst weiter und da gehören die Theaterfestspiele einfach dazu. Allerdings mussten noch eine Reihe von Rahmenbedingungen geklärt werden, so dass wir diesen Aufruf erst heute starten können.

Im Jahr 1996 wurden die Theaterfestspiele für Kinder und Jugendliche durch den Kunstfabrik e.V. ins Leben gerufen. Seit vielen Jahren ist das „Stadttheater Cöpenick“ bereits Austragungsort für dieses Ereignis, mehr als 10.000 Schüler und Schülerinnen haben im Laufe der Zeit mit ihren Darbietungen das Publikum und auch die Jury begeistert.

Diese lange Tradition möchten wir fortführen und laden Sie hiermit herzlich ein, daran teilzunehmen.

Die 21. Theaterfestspiele werden in der Zeit vom 1. Juni bis 30. Juni 2016 unter der Schirmherrschaft von Dr. Gregor Gysi, MdB, stattfinden. Der Austragungsort des Festivals wird wieder das traditionsreiche „Stadttheater Cöpenick“ in der Friedrichshagener Straße 9 in 12555 Berlin sein.

(Rechte Seite: Impressionen der 20. Theaterfestspiele)

Berlin, 17.02.2016

Verrückt sind sie alle
Das blau gestreifte Eichhörnchen
     
 

Am 1. Oktober um 15 Uhr findet die offizielle Präsentation des neuen Jahrbuches für Treptow-Köpenick statt: „Treptow-Köpenick 2016 Ein Jahr- und Lesebuch“ ist der 15 Jahrgang dieser berlinweit einzigartigen Publikation. Kein anderer Stadtbezirk kann etwas Ähnliches vorweisen.

Dieser Band ist erstmals komplett in Farbe, so dass die äußere Qualität des Buches sich nochmals gesteigert hat. Inhaltlich schließt der Band an den bewährtem Mix von Historie und Gegenwart an. Neues und längst Vergangenes aus Treptow-Köpenick wird vorgestellt. Neugierig? Dann bestellen und lesen.

Treptow-Köpenick 2016 Ein Jahr- und Lesebuch
   
 

Am 26. Mai 2015 beginnen die „20. Theaterfestspiele der Kinder und Jugend“. Bisher haben sich 26 Theatergruppen mit Ihren Beiträgen gemeldet, weitere 4 werden noch bis Ende April erwartet.

Dann wird der Juni im „Stadttheater Cöpenick“ wieder im Zeichen des fröhlichen Spiels der jungen Akteure stehen, die sich hier beweisen dürfen.

Hier geht es zum SPIELPLAN DER THEATERFESTSPIELE

     
Kids und Co

„Der Rote Ritter 2014“ Präventionspreis unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt
Am Montag, den 03.11.2014 fand die Preisverleihung „Der Rote Ritter 2014“ im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur statt.
Insgesamt wurden 94 Bewerbungen mit dem Ziel - Kinder im Straßenverkehr zu beschützen – von private Initiativen, aber auch Vereinen, Schulen oder Polizeipräsidien in diesem Jahr eingereicht – annähernd doppelt so viele wie bei der ersten Ausschreibung vor vier Jahren.
Darunter waren auch 2 Projekte der Kunstfabrik Köpenick, die an diesem Tag prämiert wurden.
„Die Jury war nicht nur von der Quantität, sondern auch von der Qualität der Projekte außerordentlich beeindruckt“, so Adalbert Wandt, Vorsitzender der Kinder-Unfallhilfe. „Überall in Deutschland engagieren sich Menschen für den Schutz der Kinder im Straßenverkehr. Es ist uns nicht leicht gefallen, die Preisträger aus der Vielzahl der Projekte auszuwählen, denn eigentlich hätte jeder einzelne eine Auszeichnung verdient!“

Preisverleihung
     
 

„Treptow-Köpenick 2015 – Ein Jahr- und Lesebuch“ wird am 2. Oktober um 16:00 Uhr  der Öffentlichkeit im „Stadttheater Cöpenick“ präsentiert
In Anwesenheit des Bürgermeisters von Treptow-Köpenick, Vertretern der in der BVV gewählten Fraktionen, zahlreicher Autoren, Förderer und Zeitzeugen präsentiert die Kunstfabrik Köpenick am Donnerstag mit dem 14. Band ihres seit 2001 herausgegebenen Almanachs über den Stadtbezirk, das neueste Werk, dieser berlinweit einzigartigen Buchreihe.
Treptow-Köpenick ist berlinweit der einzige Stadtbezirk, und auch eine der wenigen Städte Deutschlands, die über ein eigenes Jahrbuch verfügen. Und das bereits seit 2002.
Am 2. Oktober 2014 wird nun der vierzehnte Jahrgang des „Jahr-und Lesebuches“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie die Geschäftsführerin der Kunstfabrik Köpenick GmbH (Herausgeber der Publikation) Frau Wetzlich letztens noch einmal betonte, hat sich diese Buchreihe inzwischen einen festen Platz in der Sparte der Heimatliteratur geschaffen. Ein Werk, das aber nicht ohne das Engagement der ehrenamtlich arbeitenden Autoren und vieler Helfer möglich wäre.
Anfragen und Interesse nach einer solchen Publikation gibt es auch aus anderen Berliner Stadtbezirken, allein es fehlen die Kapazitäten für den Aufbau eines erweiterten Redaktionsstabes, was aber vor allem eine finanzielle Frage sei.   

Jahrbuch Treptow-Köpenick 2015
     
 
Seit dem 22. Juli sind die Anmeldeformulare für die Jubiläums Theaterfestspiele der Kinder und Jugend im Jahr 2015 (die 20.!) http://www.kunstfabrikkoepenick.de/TFS-Anmeldung.htm
verfügbar. Alle weitere Informationen befinden sich hier.
Theaterwerbung
 

19. Theaterfestspiele der Kinder und Jugend in Treptow-Köpenick

Als abschließender Höhepunkt der 19. Theaterfestspiele 2014 fand am 1. Juli um 14.30 Uhr im Festsaal des Köpenicker Rathauses die feierliche Preisverleihung statt.


Die jungen Schauspieler/Schauspielerinnen und ihre Betreuer erschienen in großer Aufregung und waren voller Erwartungen auf das bevorstehende Ereignis.


Neben den zahlreichen Organisatoren des Festivals waren wie jedes Jahr zahlreiche Ehrengäste u. a. Gregor Gysi (MdB); Ines Feierabend (amtierende Bürgermeisterin und Stadtrat für Soziales); Bezirksstadtrat Michael Vogel um nur einige zu nennen sowie viele Sponsoren anwesend.


Zum Auftakt begrüßte die Geschäftsführerin Frau Wetzlich alle Gäste. Sie sprach ihren Dank und ihre Anerkennung für die vollbrachten Leistungen aus und eröffnete das kulturelle Rahmenprogramm dieser Veranstaltung.


Nachdem der Theaterleiter Herrn Nicke erfreut das Wort ergriffen hatte, war endlich der alles entscheidende Moment gekommen: Die Verleihung der Pokale! Alle aufgestellt in einer fast endlos langen Reihe, fand jede dieser Trophäen ihren begeisterten Abnehmer. Eine Übersicht über die Sieger in den einzelnen Wertungskategorien befindet sich auf dieser Homepage. Besondere Einzelleistungen wurden wie jedes Jahr  extra prämiert wurden.


Mit einem Ausblick auf die nächsten Theaterfestspiele, die im Jahr 2015 ihr 20. Jubiläum begehen, endete der Festakt.

Pokale

Preisverleihung

     
 

Die Theaterfestspiele laufen bereits die 2.Woche. Und immer wieder sieht es so aus, wie auf dem rechten Bild. Die Zuschauer sind begeistert.

Und die Akteure, die freuen sich nach einem gelungenen Auftritt auf Ihre Erfrischung im Theaterclub, die auch dieses Jahr von vielen fleissigen Helfern vorbereitet und von vielen langjährigen Sponsoren zur Verfügung gestellt wird. (4.6.2014)

 

Den SPIELPLAN der 19. Theaterfestspiele finden Sie hier!

Begeisterte Theaterzuschauer
   
 

Gefahr bekannt – Gefahr gebannt, unter diesem Motto führt die Kunstfabrik Veranstaltungen zur Verkehrserziehung und Unfallschutz als Ergänzung zu den Präventivmaßnahmen der Verkehrspolizei in Kinder- und Vorschuleinrichtungen durch.

In diesen Tagen erhalten wieder mehr als 500 Kinder im Vorschulalter in den durch die Kunstfabrik betreuten Kindereinrichtungen in Köpenick, Neukölln und Treptow ihre Urkunden, in denen ihre Teilnahme an den Veranstaltungen zur Verkehrs- und Sicherheitserziehung dokumentiert wird.

Dazu gibt es noch eine kleine Belohnung als Präsent.

Urkunden
     
 

Bald geht es wieder los, die 19. Theaterfestspiel der Kinder und Jugendlichen stehen vor der Tür. Mehr als 30 Gruppen haben Ihre Beiträge gemeldet. Die Jury steht bereit, viele interessante Beiträge zu bewerten.

Und die Darsteller? Die würden sich über reges Zuschauerinteresse erfreuen, der Eintritt ist wie immer FREI!

     
  19. Theaterfestspiele
     
 

Die Kunstfabrik muss sich weitere Finanzierungsquellen erschließen, um weiterhin Theaterveranstaltungen in hoher Qualität anbieten zu können. Hierzu wurde Anfang September 2014 ein eigenes CROWDFUNDING Projekt bei Startnext.de gestartet.

Crowdfundig

Ziel ist es, insgesamt 1700,00 € für die Erneuerung der in die Jahre gekommenen Lichtsteueranlage zu sammeln. Jeder, der gerne in das „Stadttheater Cöpenick“ geht, ist aufgerufen, uns zu unterstützen.

Wie? Einfach auf die Webseite:gehen, Betrag auswählen und auf „jetzt unterstützen“ klicken, dann der weiteren Prozedur folgen...! Jeder Betrag zählt!!! UND hier gehts zur Webseite:

http://www.startnext.de/instandhaltung-lichtregie (Projekt ist abgeschlosssen)

     
 

Ab sofort nehmen wir wieder Interessenten für den Schauspielunterricht auf.

 

 

Die Kunstfabrik eröffnet im Herbst neue Kurse im Schauspiel für Kinder und Jugendliche. Wer schon immer mal auf einer Bühne stehen wollte, der sollte sich unbedingt informieren. Den Informationsflyer kann man sich hier herunter laden.

 

Schauspielunterricht
     
Neues aus der Kunstfabrik:

Am 25. September 2013 wird der dreizehnte Jahrgang des „Jahr-und Lesebuches Treptow-Köpenick“ präsentiert.

2014 jährt sich zum 100. Male der Beginn des Ersten Weltkrieges. Aus diesem Anlass widmet sich gleich der erste Beitrag diesem Ereignis. Der Leser erfährt hier mehr darüber, wie in dem kleinen beschaulichen Städtchen, denn 1914 war Köpenick noch eine selbständige Stadt vor den Toren Berlins, die Kriegsereignisse auch hier ihre Schatten warfen. Wie war hier der Alltag in den ersten Kriegswochen, welche Probleme gab es.

Insgesamt 51 Beiträge, sortiert nach Ortsteilen, erzählen von Wissenschaft und Kunst, von Bauwerken und Persönlichkeiten, imposanten Erfindungen wie der Lichttelephonie oder auch der ersten Plattenbausiedlung, die keine Erfindung der DDR war, sondern aus rationalen Gründen Anfang der dreißiger Jahre sich in Berlin-Johannisthal etablierte.

Weitere Beiträge widmen sich u.a. der Arbeit eines Einsatzwagens der Polizei, einer Pension für besondere Gäste, nämlich Katzen, einem Weltrekord im Dauertanz (1930) und einem Highlight der Baukunst, einem Typenhaus mit Steck-Schraubverbindungen und Kupfer als Außenhaut.

Die dreizehnte Ausgabe des Almanachs ist eine würdige Fortsetzung der bisherigen Ausgaben, von denen viele bereits komplett vergriffen sind.

Erhältlich wird das Buch in allen gut geführten Buchläden in Treptow-Köpenick und natürlich auch in der Kunstfabrik selbst zum Preis von 9,95 sein.

Treptow-Köpenick 2014
 

18. Theaterfestspiele der Kinder und Jugend in Treptow-Köpenick

Mit einem Festakt und der Siegerehrung sind am 10. Juni 2013 die 18. Theaterfestspiele zu Ende gegangen.

Vertreter der an dem Festival teilnehmenden Theatergruppen nahmen ihre wohlverdienten Pokale und Urkunden aus der Hand des Bürgermeister von Treptow-Köpenick entgegen.

Ein Höhepunkt der Preisverleihung war der Auftritt der Theaterfestspielmentorinnen Frau Sonja Hildebrandt und Frau Gisela Vogel, die sich mit ihrem „Gespräch zweier moderner Babys“ in das Programm einbrachten, gefolgt von der Vorstellung der diesjährigen Jurymitglieder aus dem Team des „Stadttheaters Cöpenick“ unter der künstlerischen Leitung von Herrn André Nicke.

Frau Wetzlich beschließt diese rund 70-minütige Abschlussfeier mit dem traditionellen Aufruf:
„Nach den Theaterfestspielen ist vor den Theaterfestspielen!
Ich lade alle Theatergruppen herzlich ein,
auch im nächsten Jahr an den Theaterfestspielen teilzunehmen!“

Preisverleihung 2013
     
 

18. Theaterfestspiele der Kinder und Jugend in Treptow-Köpenick

Am Montag, den 10. Juni 2013 ab 15:00 Uhr ist es soweit: Die Siegerpokale der 18. Theaterfestspiele werden in einer feierlichen Zeremonie überreicht. Das Objekt aller Begierde ist natürlich wie jedes Jahr der goldene Pokal, der dann eine bleibende Erinnerung für die Sieger darstellt.

Pokal
     
 

18. Theaterfestspiele der Kinder und Jugend in Treptow-Köpenick

Am 13. Mai, pünktlich um 11:00 Uhr wurden durch die Geschäftsführerin der Kunstfabrik und dem Theaterleiter des „Stadttheater Cöpenick“ die 18. Theaterfestspiele feierlich eröffnet.

Der Saal war voll und ein gespanntes Publikum erwartete die erste Aufführung. Die Private Kant Schule eröffnete dieses Jahr den Reigen mit ihrer Aufführung „Der geheimnisvolle Dachboden“.

Bis zum 7. Juni werden nun täglich neue Programme bei für die Zuschauer FREIEM Eintritt geboten!

Ab sofort sind die Ereignisse des Tages im Theaertagebuch festgehalten, welches auf dieser Homepage zum Nachlesen angeboten wird. (unter: http://www.kunstfabrikkoepenick.de/TFS-Tagebuch.htm)

Jury 2013
   
Jury 2013: Kornelia Mitrea, Stephanie Kühn, Olaf Schülke, Sabine Matthes und Kiesel Köhler
     
  18. Theaterfestspiele der Kinder und Jugend in Treptow-Köpenick
Spielplan der 18. Theaterfestspiele
     
 

18. Theaterfestspiele der Kinder und Jugend in Treptow-Köpenick

Vom 13.05. bis 07.06.2013 finden im „Stadttheater Cöpenick“, Friedrichshagener Str. 9, 12555 Berlin-Köpenick zum 18. Mal die Kinder- und Jugend Theaterfestspiele statt. Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren betreten die Bretter, die die Welt bedeuten können und bekommen die Gelegenheit, ihre Schauspielkünste auf einer professionellen Bühne, vor Publikum und einer Jury, unter Beweis zu stellen. Es gibt Pokale und interessante Preise zu gewinnen, die vom Schirmherrn des Festivals, Herrn Bezirksbürgermeister Oliver Igel, im Rathaus Köpenick überreicht werden.

Theater interessiertes Publikum ist herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei!

weitere Infos hier

Impressionen
     
 

Am 4. Oktober 2012 wird der zwölfte Jahrgang des „Jahr-und Lesebuches Treptow-Köpenick“ präsentiert.

Worauf können sich die Leserinnen und Leser bei dieser Ausgabe freuen?
Prfäsentiert wird ein einen bunter Bilderbogen, der kaum einen Leserwunsch offen lässt. Von historischen Themen, wie die Erfindung und Produktion von Julius Fromms Gummiwaren in Köpenick und Friedrichshagen oder die Geschichte der Borussia-Brauerei, die heute noch aktuell sind, über außergewöhnliche Architektur, Bienen auf Hoteldächern, dem Zille Stubentheater bis hin zu Polizisten, Staatsanwälten und Ganoven, gibt es alles, was das Leserherz begehrt. Ein irrer Duft von Köpenick mischt sich mit Beiträgen über aufstrebende Unternehmen und Unternehmern aus dem Bezirk. Die Vorstellungen von hervorragenden Künstlern aus Treptow-Köpenick, einem Beobachter des Weltalls, einer Wellenbadeschaukel und mongolischen Jurten am Stadtrand, machen Lust auf mehr. Wenn Sie glauben, Treptow-Köpenick wäre gar nicht so bunt, dann werfen Sie einen Blick in das Jahr- und Lesebuch 2013. Vergangenheit und Gegenwart verbinden sich hier zu einem faszinierenden Ganzen. Erhältlich ist dieses Werk in allen gut geführten Buchläden des Stadtbezirkes Treptow-Köpenick zum Preis von 9,95 €, sowie direkt in der Kunstfabrik, Friedrichshagener Straße 9; 12555 Berlin.
Jahrbuch Treptow-Köpenick 2013
     
 

Die Theaterfestspiele 2012 sind erfolgreich beendet!

In Anwesenheit des Bezirksbürgermeisters von Treptow-Köpenick Herrn Oliver Igel, der auch als Schrimherr fungierte, erfolgte am 18. Juni 2012 die Siegerehrung der Teilnehmer der 17. Theaterfestspiele. Neben den Gruppenpreisen wurden auch hervorragende Einzelleistungen prämiert. In seinem Grußwort lobte Herr Igel ausdrücklich das Engagement aller Beteiligten und sicherte auch für die kommenden Festspiele seine Unterstützung zu. Die Übersicht über die Platzierungen befindet sich hier.

Hier nun der Aufruf: Im Mai und Juni 2013 finden die 18. Theaterfestspiele statt. Ab September 2012 sind Anmeldungen über dieses Portal und natürlich auch postalisch und per Fax möglich.

 

Preisverleihung
     
 
Die Theaterfestspiele stehen vor der Tür!

Ab dem 14. Mai ist wieder buntes Treiben in der Kunstfabrik. Mehr als 35 Beiträge warten darauf bewertet zu werden. Gespielt wird wie immer auf der Bühne des „Stadttheater Cöpenick“ bei FREIEM EINTRITT für alle Zuschauer
     
 

25. April 2012: Die Kunstfabrik Köpenick wird 20!

In Anwesenheit des Bezirksbürgermeisters von Treptow-Köpenick, Herrn Oliver Igel, des Stadtrates für Bürgerdienste, Weiterbildung, Kultur, Ordungsangelegenheiten, Schule, Sport Herrn Svend Simdorn, dem Fraktionsvorsitzenden der Linksfraktion im Bundestag und Wahlkreisabgeordneter des Bezirkes Treptow-Köpenick, der Abgeordneten des Berliner Landtages Frau Renate Harant, sowie vieler weiterer Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft und natürlich vieler Künstler, die eng mit der Kunstfabrik und ihrem „Stadttheater Cöpenick“ verbunden sind, beging die Kunstfabrik an diesem Tag ihr 20jähriges Bestehen.
Zu diesem Anlass gab es im „Stadttheater Cöpenick“ eine Uraufführung, die von den Zuschauern begeistert angenommen wurde.
Die Kunstfabrik Köpenick dankt an dieser Stelle allen Mitarbeitenr, Freunden und Weggefährten für die geleistete Arbeit und die Unterstützung der letzten Jahre.
Gemeinsam in die Zukunft, ist das Motto der nächsten 20 Jahre.

20 Jahre Kunstfabrik
     
 

29. September 2011: Das neue Jahrbuch für Treptow-Köpenick wird vorgestellt.

Am 29. September wird im Beisein der Autoren, der Förderer, der Presse und Vertretern des Bezirksamtes, der nunmehr 11. Band des jährlich erscheinenden Almanachs des Stadtbezirkes Treptow-Köpenick präsentiert.

Noch immer ist Treptow-Köpenick der einziger Berliner Stadtbezirk, über den eine solche Buchreihe existiert. Möglich wird es durch ehrenamtliche Mitarbeit der Autoren und des Redaktionskollegiums, aber auch durch die Unterstützung u.a. des Kulturamtes Treptow-Köpenick.

     
 

Die Pokale sind verteilt.
Die 16. Theaterfestspiele sind am Montag, dem 20. Juni 2011 in Anwesenheit der Schirmherrin der Theaterfestspiele, der Bezirksbürgermeisterin von Treptow-Köpenick, Frau Gabriele Schöttler, mit einer feierlichen Abschlussfeier beendet worden.

Die Pokale wurden gemeinsam duch Frau Schöttler und Herrn Dr. Gysi übergeben.

     
 

30. September 2010: Das neue Jahrbuch für Treptow-Köpenick wird vorgestellt.

Auch der Jubiläumsband bietet in acht Kapiteln viel Wissenswertes und Interessantes aus allen Ortsteilen von Treptow-Köpenick. Dazu eine Rubrik: Ein Blick zurück und zum Abschluss ein Leserecho unter dem Titel: „Was ist daraus geworden“.

Gravierende Ereignisse aus unserer Geschichte – oft aus der Sicht der Autorinnen und Autoren als Zeitzeugen – haben in diesem Band ihren Platz, so z.B. der Bau der Berliner Mauer, der sich 2011 zum 50. Male jährt.

Erinnert wird an das Forsthaus Kanne, die wechselvolle Geschichte des Jagdhauses von Schmöckwitz und ein Urgestein des DFF, Willi Schwabe.

Erstmals werden auch Orte und Plätze im Spiegelbild der Zeit dargestellt. Fotos der Jahrhundertwende wurden aus der gleichen Perspektive aufgenommen und gegenüber gestellt.